Hotelkonzept

Düsseldorf

Erarbeitung eines Geschäftsmodells für die Integration von Hotelkapazitäten; untersucht wurde im Rahmen einer Revitalisierung das Wirtschaftsgebäude eines bereits sanierten Schlosses; das Schloss weist ein vorhandenes Veranstaltungsvolumen von bis zu 1.200 Personen auf

Markt- und Wettbewerbsanalyse im Veranstaltungs- sowie Hotelmarkt und Zusammenführung des Ertragsmodells unter Berücksichtigung der speziellen Anforderungen eines Veranstaltungsortes

Entwicklung des architektonischen Raum- und Funktionsprogramms aus operativer Sicht, Koordination von Arbeitskreisläufen und Gästebewegungen innerhalb begrenzter bautechnischer Möglichkeiten (Denkmalschutz)

Abschließende Erstellung einer detaillierten Wirtschaftlichkeitsprojektion, basierend auf dem entwickelten Gesamtkonzept